x

Wir freuen uns auf Sie.





Zur Kontaktaufnahme benötigen wir einige persönliche Angaben. Die Einwilligung zur Verarbeitung (Erhebung, Speicherung und Nutzung) Ihrer Daten erfolgt auf freiwilliger Basis. Wenn Sie einwilligen, nutzen wir Ihre Daten für weitere Informationen oder Beratung der Ruvera Touristik e.K.. Für die Rechtswirksamkeit dieser Erklärung ist Ihre Volljährigkeit Voraussetzung.

Allgemeine Informationen zur Datenverarbeitung und zu Ihren Rechten finden Sie unter www.ruvera.de/datenschutz/. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Ruvera Touristik e.K..

Ja, ich habe die Einwilligung zur Datenverarbeitung gelesen und akzeptiere diese.

Olivaer Platz 16, 10707 Berlin
Tel. +49 - 030 - 12089 203 / 2031 / 2032
info@ruvera.de / gruppen@ruvera.de

Visum

Sie möchten ein Visum beantragen und das möglichst schnell und umkompliziert? Wir sind Ihnen dabei behilflich und beraten Sie gerne.

Allgemeine Informationen zum Visum für Russland:

Grundsätzlich sind folgende Unterlagen vorzulegen (unvollständige Unterlagen und nicht vollständig ausgefüllte Visumanträge werden nicht angenommen):

  • Original-Reisepass (keine Passkopien) oder Kinderausweis. Der Reisepass soll in der Regel 6 Monate über das Ende der Reise hinaus gültig sein. Außerdem soll der Pass bzw. Kinderausweis über mindestens 2 leere Seiten zwecks Einklebens des Visums verfügen.
  • Auf der Sonderwebseite der Konsularabteilung des Auswärtigen Amtes der Russischen Föderation ausgefüllter, ausgedruckter und persönlich unterschriebener Visumantrag.
  • Auf dem Visumantrag festgeklebtes Passbild (keine Ablichtungen), Format 3,5×4,5 cm. Fotos im Profil, mit Mütze sowie Fotos, die den Antragsteller mit Sonnenbrille oder getönter Brille zeigen, werden nicht akzeptiert.
  • Einkommensnachweis  Ein Beleg finanzieller Mittel von mind. 1.000,00 €.
    In Kopie kann wahlweise beigelegt werden:
    • Ein Gehaltsnachweis
    • Eine Bestätigung des Arbeitgebers über Beschäftigungsverhältnis mit Gehaltsangabe
    • Eine Rentenbescheinigung der letzten drei Monate
    • Ein aktueller Kontoauszug
    • Selbständige müssen in Kopie die Eintragung des Unternehmens (Handelsregisterauszug, Gewerbeanmeldung) sowie einen aktuellen Kontoauszug nachweisen.
  • Krankenversicherungsnachweis von einem in Russland anerkannten Versicherungsunternehmen. Versicherungspolicen, schriftliche Bestätigungen müssen folgende Informationen enthalten:
    • Nachweis der Gültigkeit für die gesamte Visumdauer
    • Angabe des vollständigen Namen des Antragstellers
    • Kontaktdaten des Versicherungsunternehmens
    • Nummer der Versicherungspolice
    • Gewährleistung des Rücktransports im Sterbefall
    • Mindestdeckungsbetrag von €30.000,00
    • gültigen Versicherungsschutz für die Russische Föderation
    • Unterschrift vom Versicherungsunternehmen
    • Nachweis nicht älter als drei Monate
    • Sofern eine dieser Informationen nicht auf der Bestätigung ersichtlich ist, kontaktieren Sie bitte ihre Versicherungsgesellschaft, um ein entsprechendes Schreiben anzufordern.

 

Elektronische Visa für Besucher der Stadt St. Petersburg

In Übereinstimmung mit dem Erlass des Präsidenten der Russischen Föderation vom 18. Juli 2019 Nr. 347 wurden die Einreisebestimmungen in die Russische Föderation für ausländische Bürgerinnen und Bürger, die die Stadt Sankt Petersburg und das Leningrader Gebiet besuchen wollen, ab dem 01. Oktober 2019 geändert.

Für den Besuch der Stadt Sankt Petersburg und des Leningrader Gebiets ausgestellte elektronische Visa gelten ausschließlich für die Einreise in die Russische Föderation und die Ausreise aus der Russischen Föderation auf dem Flug-, Wasser, Landweg und zu Fuß nur an den zugeordneten Grenzübergangsstellen:

  • am Flughafen «Sankt Petersburg/Pulkovo»;
  • am  Seehäfen: «Vysotsk»; «der Große Hafen Sankt Petersburg (Seehafen)», «Passagierhafen Sankt Petersburg»;
  • im  Straßenverkehr: «Iwangorod», «Torfjanowka», «Brusnichnoe», «Swetogorsk»;
  • zu Fuß: «Iwangorod».

Im Schienenverkehr sind keine Grenzübergangsstellen zugelassen.

Der elektronische Antrag ist spätenstens 4 Kalendertage vor Reiseantritt auszufüllen und ein digitales Passbild als digitale Datei anzuheften. Die Gültigkeitsdauer eines elektronischen Visums beträgt 30 Tage ab Ausstellungsdatum, die Aufenthaltsdauer darf 8 Tage nicht überschreiten. Das elektronische Visum ist gebührenfrei.

Ausländische Staatsangehörige, die elektronische Visa für die Stadt Sankt Petersburg und das Leningrader Gebiet besitzen, sind berechtigt, sich ausschließlich auf dem Territorium der Stadt Sankt Petersburg und des Leningrader Gebiets aufzuhalten und frei zu bewegen.

Ausländische Staatsbürger haften persönlich für die Richtigkeit der für die Erteilung des elektronischen Visums mitgeteilten personenbezogenen Daten. Die Schreibweise von Nachnamen, Vornamen und ggf. Zweitnamen muss mit der im Reisepass identisch sein. Wenn die mitgeteilten Angaben zu Staatsangehörigkeit, Nachnamen, Vornamen, Zweitnamen, Geburtsdatum, Geschlecht, Reisepassnummer auch zum Teil mit denen im Reisepass nicht übereinstimmen bzw. ein fremdes Lichbild hochgeladen ist, wird die Einreise in die Russische Föderation an der jeweiligen Grenzübergangsstelle verweigert und die ausgestellten elektronischen Visa werden annulliert. Ausgenommen sind Situationen, wenn alle Namen des Antragsstellers nicht in die entsprechende Zeile im elektronischen Visumantrag hinein passen.

http://electronic-visa.kdmid.ru/spb_home_en.html

 

 

Elektronische Visa für Besucher des Kaliningrader Gebiets

In Übereinstimmung mit dem Regierungsbeschluss werden die Einreisebestimmungen in die Russische Föderation für ausländische Bürgerinnen und Bürger, die das Kaliningrader Gebiet besuchen wollen, ab 1. Juli 2019 geändert.
Nach Maßgabe der neuen Regelung dürfen Staatsangehörige folgender Länder ein elektronisches einmaliges Visum zu geschäftlichen, touristischen oder humanitären Zwecken über die eigens dafür eingerichtete Webseite des Russischen Außenministeriums beantragen: Andorra, Bahrain, Belgien, Bulgarien, China (darunter Taiwan), Dänemark, Deutschland, Estland, Phillippinnen, Finnland, Frankreich, Griechenland, Indien, Indonesien, der Iran, Irland, Island, Italien, Japan, Katar, Kroatien, Kuwait, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malaysia, Malta, Mexiko, Monako, die Niederlande, Nordkorea, Nordmazedonien, Norwegen, Oman, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Saudi Arabien, die Schweiz, Schweden, Serbien, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, die Türkei, Ungarn Vatikan und Zypern.

Zur Beantragung ist ein elektronischer Antrag spätestens 4 Kalendertage vor Reiseantritt auszufüllen und ein digitales Passbild als digitale Datei anzuheften. Gültigkeitsdauer eines elektronischen Visums beträgt 30 Tage ab Ausstellungsdatum, die Aufenthaltsdauer darf     8 Tage nicht überschreiten. Ein elektronisches Visum ist gebührenfrei.
Ausländische Staatsangehörige, die elektronische Visa für das Kaliningrader Gebiet besitzen, sind berechtigt, sich ausschließlich auf dem Territorium des Kalinigrader Gebiets aufzuhalten und frei zu bewegen. Die Einreise in andere Regionen der Russischen Föderation, sei es eine Transitreise in das Kalinigrader Gebiet oder Ausreise aus dem Kalinigrader Gebiet, auch mit Direktflug mit Zwischenlandung in einer Stadt außerhalb des Kalinigrader Gebiets, ist nicht erlaubt.

Gerne schließen wir für Sie eine Auslandskranken- und Reiserücktrittversicherung bei ERV/ ERGO ab.

Weitere Informationen und Tarife finden Sie hier:

Mit TravelSecure®, der Reiseversicherung der WÜRZBURGER Versicherungs-AG und mehrfachem Testsieger bei Stiftung Finanztest, haben Sie eine ausgezeichnete Wahl getroffen!

Hier können Sie online selbst eine Reiseversicherung abschließen »